Schokoladenkuchen trifft auf Zimtcreme

Ho! Ho! Ho! Na, wem ist der kleine Weihnachtsmann oder doch Nikolaus? auf dem Bild sofort aufgefallen? Ich hoffe, ihr findet ihn genau so süß, wie ich, denn bei unserer wöchentlichen Weihnachtsfeier (die faktisch noch bis Morgen, Heiligabend geht) habt ihr die Chance und er steht nächste Woche schon in eurem Wohnzimmer! Diese Woche ganz frei nach dem Motto: Alles ist erlaubt. Bislang durfte ich ja schon wirklich tolle Kreationen bestaunen, ich bin schon wirklich sehr traurig, wenn’s morgen endet – aber eins sei gesagt: Ich habe schon weiteres geplant 😉

Aber genug davon, wofür sind wir eigentlich hier? Genau! Wegen dem Essen. Leser, die gutes Essen mögen, sind doch einfach die besten! Und sicher seid ihr schon ganz gespannt auf das Rezept, oder seid ihr etwa keine Zimt Fans? Dann kann ich euch nur meine Cookies & Cream Torte ans Herz legen. Für alle Zimt-Lover geht’s dann jetzt weihnachtlich weiter.. Weiterlesen „Schokoladenkuchen trifft auf Zimtcreme“

Weihnachtsplätzchen: Walnuss-Marzipan Taler

Habt ihr schon genug Plätzchen? Schließlich ist übermorgen der große Tag! (Auch wenn Weihnachten erst am Montag ist). Wer auch nach Weihnachten nicht auf Plätzchen und Christmas-Feeling verzichten möchte.. der findet hier all meine anderen Rezepte, die in die Richtung „Weihnachten“ gehen. Jedoch könnt ihr natürlich jedes Rezept, auch mein Oatmeal Rezept weihnachtlich verfeinern. Einfach ein paar gute Gewürze, etwas Liebe und eine Prise Magie. Magie, ist eine ganz ganz wichtige Zutat in dieser Jahreszeit! 😉 Na ja, zum Glück müsst ihr keine Zauberer sein, um die Walnuss-Marzipan-Taler oder eines meiner anderen Rezepte nachzumachen. Ich zeig euch, wie’s geht und verspreche, ihr seid im Handumdrehen fertig!  Weiterlesen „Weihnachtsplätzchen: Walnuss-Marzipan Taler“

Vanillekipferl

Dashing through the snow
In a one horse open sleigh
Over the fields we go
Laughing all the way
Bells on bobtail ring
Making sprits bright
What fun it is to ride and sing
A sleighing song tonight… Jingle Bells, jingle bells, jingle all the waaaaaay. Und? Habt ihr jetzt auch einen Ohrwurm?


IMG_0870

Vor wenigen Tagen war ich im heftigen Weihnachtsplätzchen-Backrausch und habe unter anderem diese Vanillekipferl das zweite Mal gebacken, weil mir – mhhh, sagen wir, weil sich jemand geopfert hat und alle Kekse gegessen waren. Vanillekipferl gehören jedoch definitiv zu meinem absoluten Lieblingsplätzchen & dürfen an Heiligabend definitiv nicht fehlen.
IMG_0872
Eigentlich wollte ich das Rezept auch bereits viel früher mit euch teilen – aber ist euch aufgefallen, wie die Zeit rast? Unglaublich.. In nunmehr vier Tagen ist Heiligabend, weitere drei Tage drauf gerechnet ist auch schon alles wieder vorbei. Ich sag’s ja gerne immer wieder: Die Vorweihnachtszeit gefällt mir deutlich besser als die drei Tage voller Stress, aber dieses Jahr bin ich zuversichtlich, dass vielleicht doch mal alles wie am Schnürchen läuft! Zumindest essentechnisch bin ich bereits ausgestattet und freue mich schon auf schnulzige Weihnachtslieder, Kerzenschein und Zeit zum endschleunigen.
IMG_0878

Zutaten

200g Mehl (z. B. Weizenmehl)
100g gemahlene Mandeln
1 Messerspitze Backpulver
100g Xucker oder Süßstoff
Mark einer Vanilleschote
1 Ei
125g Butter
50g Puderxucker oder Puderzucker

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze oder 160°C Umluft vorheizen. Backblech(e) mit Backpapier belegen.
  2. Mehl mit gemahlenen Mandeln und Backpulver vermischen. Sofern ein „festes“ Süßungsmittel, wie Zucker bzw. Xucker benutzt wird, dieses ebenfalls hinzugeben.
  3. Das Mark einer Vanilleschote auskratzen und zum Mehl geben.
  4. Butter und Ei miteinander verschlagen.
  5. Die Mehlmischung nach und nach einrieseln lassen und gut vermengen.
  6. Teig anschließend auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten.
  7. Aus dem Teig bleistiftdicke Rollen formen und diese in ca. 4-5cm lange Stücke schneiden. Die Enden etwas dünner rollen (wenn gewünscht – ich habe sie einfach gleich dick gelassen) und zu Hörnchen formen.
  8. Die Kipferl auf das Backblech legen und bei mittlerem Einschub für ca. 10 Minuten backen.
  9. Die Plätzchen mit dem Backpapier vom Blech ziehen und zusammenschieben (damit nicht so viel Puderxucker verschwendet wird 😉 ). Puderxucker sieben und ggf. mit etwas Vanille vermengen. Auf die heißen Kipferl streuen.
  10. Die Plätzchen erkalten lassen und nochmals bestreuen.

Viel Spaß beim backen, naschen und genießt die Zeit!

Eure Tabbi ❤

IMG_0889

Christstollen

Viele hatten sich ein Rezept für einen Christstollen gewünscht. Denn seien wir mal ehrlich: Weihnachten ohne Christstollen.. geht das überhaupt?   Aber der im Supermarkt erhältliche Christstollen kommt schon einmal mit über 400kcal und 30g Zucker einher. Und mal ehrlich: So 100g Christstollen sind schon schneller verschlungen, als man sehen kann, nicht?

Deshalb soll es heute um einen gesunden, kalorienärmeren Christstollen gehen. Der Geschmack bleibt natürlich nicht auf der Strecke. 🙂  Weiterlesen „Christstollen“

Schokoladenknöpfe mit Schokoladenfüllung

Meine Weihnachtsbäckerei läuft auf Hochtouren! Die Keksdosensammlung meldet kaum noch Kapazität, alles bis oben voll mit weihnachtlichen Köstlichkeiten. Rezepte dazu findet ihr bereits hier.

Auf meiner Kücheninsel wartet – neben meinem Laptop – eine Schar an Packungen Mehl, gemahlene Mandeln und Haselnüsse, Eier und Butter auf ihren täglichen Einsatz. Lohnt sich gar nicht, die wieder zurück in den Küchenschrank zu befördern. Erst recht nicht, sie zurück an ihren Platz – nach unten, in die Küche meiner Eltern – zu bringen. Mein Backofen schwitzt und das Weihnachtsduftbarometer erreicht seinen Höchststand! Keiner verlässt mein Haus ohne die Worte „hmmmm, hier duftet es aber herrlich!“. Niemand, versprochen. Meine Küche riecht zwar 365 Tage im Jahr nach frisch gebackenen Köstlichkeiten, aber jetzt erfülle ich das ganze Haus mit meinem Duft nach frischen Plätzchen, selbst gemachter Marmelade und weihnachtlichen Gewürzen.  Weiterlesen „Schokoladenknöpfe mit Schokoladenfüllung“

Schoko-Kipferl

Was wäre Weihnachten nur ohne Kekse? Ja, das habe ich mich in letzter Zeit wohl ziemlich häufig gefragt – zumindest, wenn man danach urteilt, wie oft ich Kekse gebacken habe. Oft entstanden die Rezepte in einer Nacht- und Nebelaktion, in denen ich zum Beispiel spontan entschloss, meine Mandelbutter nun auf jeden Fall zu verwerten. Aber sowas von! Ob’s was wird? Wusste ich nicht. Ich konnte mich noch nie an Rezepte halten. Meine Mama schimpfte schon früher immer mit mir, dass Rezepte doch einen Sinn hätten… ja, ja, ja. Haben sie im Grunde ja auch, aber ein bisschen Kreativität schadet nicht – wenn man denn damit umgehen kann, dass das Ergebnis auch mal nicht so wird, wie man es sich vorstellt.  Weiterlesen „Schoko-Kipferl“

Spritzgebäck Rezept – einfache Weihnachtskekse

Happy Sunday! Und einen wunderschönen zweiten Advent. Wahnsinn, dass es nur noch 22 Tage von zweitausendsiebzehn sind. Wenn ich überlege, wie das Jahr an mir vorbeigezogen ist, wird mir schwindelig. Aber gut, dass wir uns zumindest noch einige Zeit mit Weihnachtsgebäck beschäftigen können. Und was gibt’s eigentlich besseres als Spritzgebäck? Am besten frisch aus dem Ofen, mit Schokolade bestrichen – yummy!

Das Schöne an diesem einfachen Rezept für Spritzgebäck ist, dass es wirklich super für Anfänger geeignet ist und man es auch prima mit Kindern zubereiten kann. Wer keinen Fleischwolf hat, muss nun keine Schweißausbrüche erleiden – es funktioniert auch super mit einer Gebäckspritze. Wenn’s hart auf hart kommt, kann man die Kekse auch mindestens genauso gut backen, wenn man den Teig ausrollt und ausstricht.

Und wer direkt weiter backen möchte, findet hier das Rezept für meine Ausstechplätzchen Version 2.0 oder hier mein Rezept für Spekulatius. Oder ihr stöbert einfach selbst ein wenig in meiner „Weihnachtskategorie“.  Weiterlesen „Spritzgebäck Rezept – einfache Weihnachtskekse“

Engelsaugen {vegan}

Wenn ihr das riechen könntet! Einfach himmlisch. Sicherlich wisst ihr mittlerweile, dass ich die (Vor-)Weihnachtszeit einfach total liebe – dieses Gefühl der Behaglichkeit, irgendwie spürt man gleich viel mehr Liebe in allem. Das finde ich toll. Vielleicht denkt ihr jetzt auch, dass ich verrückt sei – vielleicht spürt das gar nicht jeder, keine Ahnung. Jedenfalls freue ich mich schon wahnsinnig auf Weihnachten und die Zeit mit meiner Familie, wenn wir – wie jedes Jahr – an Heiligabend Roastbeef mit Knödeln, Spätzle und Rotkohl machen. Seit Jahren unsere kleine, gemeinsame Tradition. Auch wenn ich jetzt alleine für’s kochen zuständig bin und ich ehrlich zugeben muss, dass mein Vater einfach den besten Krautsalat dazu gemacht hat.

Am Wochenende wird dann auch noch mal fleißig mit meiner Mama gebacken, es gibt: Ausstechplätzchen Version 2.0 & Homemade Speculoos, Kokosmakronen und eigentlich wollte ich gerne noch Linzerplätzchen backen. Und noch tausend andere Dinge, die in meinem Kopf herum schwirren. Ihr seht: Wenn ich könnte, würde ich den ganzen Tag backen (und natürlich vor allem essen, denn ist das nicht einfach das schönste?)  Weiterlesen „Engelsaugen {vegan}“

Käsekuchen „Zimtstern“-Edition

Gewürze sind die halbe Miete, wenn es um gutes Essen geht, oder? Gewürze verwandeln einen stinknormalen Käsekuchen in ein weihnachtliches Highlight, Gewürze lassen Alltagsgerichte wie eine Erlebniswelt schmecken und verfeinern eine schnöde Mousse au Chocolat schnell zu einer Symphonie. – Klingt ein wenig philosophisch, oder? Nun ja, wir haben gerade auch 03:29 und ich saß bis gerade eben an meinen Aufgaben für die Uni und habe – dummerweise – den Zeitpunkt verpasst, an dem aus Müdigkeit Hyperaktivität wird. Und deshalb sitze ich jetzt hier. In meiner Küche. Unter meinem Velux-Fenster und starre die Sterne an, während ich über die Gewürzwelt philosophiere.  Weiterlesen „Käsekuchen „Zimtstern“-Edition“

herbstliche Genüsse {Rezept} & myBakery Plus von Emsa

Ich habe die Weihnachtszeit ja bereits auf meinem Instagram Account eingeläutet, indem ich euch dort meine frisch gebackenen Zimtsterne gezeigt habe. – Bei vielen fängt sicherlich bald ebenfalls die weihnachtliche Backzeit an (allerdings hoffe und denke ich, dass die Leser meines Blogs sicherlich das ganze Jahr über fleißig backen).. und da macht sich der myBakery Plus von Emsa richtig gut! Wer also bislang immer Probleme hatte, Cupcakes, Kuchen, Cake-Pops oder Zimtschnecken zu transportieren, der sollte vielleicht einmal kurz die Ohren spitzen (bildlich gesprochen, da ihr das ja vermutlich gerade eher lesen werdet).

Außerdem zeige ich euch in diesem Beitrag noch mein Rezept für super leckeren und einfachen Apfel-Riemchen Kuchen. Seid gespannt! Es wird köstlich! Weiterlesen „herbstliche Genüsse {Rezept} & myBakery Plus von Emsa“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑